Turn-Around gelungen

75 % der Arbeitsplätze können erhalten werden
Der Kunde
Ein mittelständisches Unternehmen in der Verpackungsindustrie.
Die Aufgabe
Das Unternehmen ist in einem Markt tätig, der durch rückläufige Umsätze gekennzeichnet ist. Aufgrund der hohen Verluste und der sich daraus ergebenden Liquiditätssituation musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. Um im Wettbewerb bestehen zu können, war das Ziel die Kostenführerschaft zu erlangen. Daneben waren haftungsrechtliche Ansprüche gegen den Geschäftsführer einzugrenzen.
Die Lösung
Im Rahmen einer leistungswirtschaftlichen Sanierung konnte durch konsequentes Kostenmanagement in allen Bereichen Kosten eingespart, Defizite abgebaut und positive Renditen erwirtschaftet werden. Im Vorfeld verlorene Kunden konnten nicht zuletzt aufgrund der Produkt- und Lieferqualität zurückgewonnen werden. Das Regelverfahren wird durch einen Insolvenzplan abgeschlossen, indem aus Gewinnen und Rückkauf der zuvor eingezogenen Geschäftsanteile die Gläubiger befriedigt werden.
Die Erfolge
Es gelang der Turn-Around, 75 % der Arbeitsplätze konnten erhalten werden. Es wurden die Voraussetungen geschaffen, dass das Unternehmen am Markt wieder wettbewerbsfähig ist.